Training

 

…dreizehn, vierzehn, und – einer geht noch – fünfzehn! In Hero Zero hat man jeden Tag die Möglichkeit, die vier verschiedenen Attribute zu trainieren. Wer fleißig ist, kann nach wenigen Trainingseinheiten täglich den eigenen Helden bedeutend stärker machen.

Welchen Statuswert man stärken möchte, kann man selbst entscheiden. So hat man selbst die Wahl, in welche Richung man mit seinem Helden gehen will.

Den eigenen Hero trainieren

Jeden Tag hat man im Browserspiel Hero Zero die Möglichkeit, einige Trainingseinheiten zu absolvieren. Eine Einheit dauert fünf Minuten. Hat man für einen Statuswert ein paar Trainingseinheiten abgeschlossen, so steigt der Wert um einige Pünktchen. Auf diese Art und Weise kann man neben den Fähigkeitspunkten, die man für jeden Levelanstieg und für manche Heldentaten bekommt, zusätzliche Punkte abstauben.

EHER NICHT SO „MULTITASKING“

In Hero Zero muss man Prioritäten setzen. „Multitasking“? Fehl am Platz! Während einer Mission beziehungsweise beim Arbeiten kann man nicht gleichzeitig auch sein Training erledigen. Worauf man also mehr Wert legt, muss man selbst entscheiden.

Hat man vor, sowohl einige Missionen als auch Trainingseinheiten abzuschließen, sollte man sich in der Reihenfolge zuerst auf das Training stürzen. Dann ist man mit dem Held stärker und kann Kampfmissionen eines höheren Schwierigkeitsgrads annehmen, bekommt folglich mehr Erfahrungspunkte.