Missionen

Echte Helden benötigen echte Herausforderungen! Nur durch ständiges Adrenalin wird aus einem Amateur-Helden auch ein echter Hero. Durch das „Missionen“-Menü gelangt man zu den aktuell verfügbaren Zonen in Hero Zero. Jede Zone beherbergt eine zufällig zusammengewürfelte Auswahl an verschiedenen Quests. Bei den Missionen wird zwischen „Zeitmissionen“ und „Kampfmissionen“ unterschieden. In jeder Zone stehen immer drei Missionen parallel zur Verfügung. Doch Vorsicht! Nicht jede Mission einer Zone hält gleichwertige Belohnungen parat. Es gibt Münzen, Erfahrungspunkte und mit ein wenig Glück auch Items.

Die Missionen in Hero Zero

Bevor man also eine Aufgabe annimmt, sollte man vergleichen und abwägen, ob es sich im Verhältnis zur Dauer lohnt, eine Mission mit mehr Erfahrungspunkten oder mehr Münzen als Belohnung anzunehmen. Generell gilt aber, dass man sich in den ersten Stufen der Helden-Karriere vermehrt auf Erfahrungspunkte und gute Items konzentrieren sollte. Später kann man dann auch zunehmend auf Münzen spielen, um die Attribute des Charakters voranzutreiben und auch schwierigere Kampfmissionen absolvieren zu können.

KAMPFMISSION

Entscheidet man sich für eine Kampfmission, so hat man am Ende der ausgeschriebenen Quest-Dauer die Aufgabe, sich einem kleinen Gegner zu stellen. Nur wenn man diesen erfolgreich bezwingen kann, erhält man auch die volle angeschriebene Belohnung. Geht man aus diesem Kampf als Zero vom Feld, so kann man sich die schöne Beute in die Haare schmieren und sollte seinen Charakter noch ein wenig trainieren. Ein kleines Trostpflaster in Form von Münzen und Erfahrungspunkten gibt es aber dennoch für die Mühen. Das Level der Gegner passt sich inklusive der Attribute immer an den eigenen Charakter an – dabei gibt es drei verschiedene Schwierigkeitsgrade.

Einfach: Missionen die mit „Einfach“ gekennzeichnet sind, sollten für den Helden keine große Herausforderung darstellen.

Mittel: Quests mit „Mittlerem“ Schwierigkeitsgrad kann man durchaus auch als schlecht ausgestatteter Spieler schaffen – muss man aber nicht.

Schwer: „Schwere“ Missionen stellen eine wirkliche Herausforderung dar. Die Gegner haben nur geringfügig kleinere Attribute, wie der eigene Held. Ohne der passenden Ausrüstung, einer guten Wurfwaffe sowie dem ein oder anderen Top-Item sollte man sich an diese Missionen eher nicht wagen.

ZEITMISSION

Eine Zeitmission ist unkompliziert und schnell erledigt. Hierbei geht es vielmehr darum, in der Nachbarschaft auszuhelfen, als gegen Super-Schurken zu kämpfen. Die Belohnungen für solche Missionen erhält man also zu 100 Prozent. Ist man sich nicht sicher, ob man den Endgegner einer Kampfmission bezwingen könnte, so empfiehlt es sich, auf Nummer sicher zu gehen und eine Zeitmission auszuwählen.

Tipp: Ganz eilige Spieler können die Quest-Dauer durch den Einsatz von Donuts auch ganz einfach überspringen.

ENERGIE

Egal von welchem Superheld die Rede ist – irgendwann geht selbst den superdupersten Helden und Kampfkanonen vom Big Crumble die Puste aus. Mit jeder Mission, die ein Held im Browsergame Hero Zero löst, wird deshalb der Wert „Energie“ verbraucht. In jeden Tag startet man mit 100 Energie. Jede Minute, die man für das Lösen von Quests aufwendet, verbraucht einen Energiepunkt. Sind sämtliche Energiepunkte einmal verbraucht, kann man für den Tag keine weiteren Missionen mehr lösen.

Tipp: Es gibt auch die Möglichkeit, seine Energie wieder aufzufüllen, vorausgesetzt, man besitzt die nötigen Donuts oder Münzen. Dafür klickt man das Plus-Symbol beim Energie-Balken an und verschafft sich so neue Motivation für zusätzliche Abenteuer.

Missionsbooster für schnelleres Questen

Wer beim Questen schneller vorankommen möchte, kann sich mit den entsprechenden Boostern aufputschen. Je nach Booster kann man so die Dauer und den Energiebedarf pro Quest um bis zu 50 Prozent reduzieren. Durch einen Mouseover über die Booster im Heldenmenü erfährt man, wie lange diese noch aktiv sind. Sämtliche weiterführende Infos zu allen Boostern von Hero Zero gibt es in diesem Artikel.

Tipp: Von Zeit zu Zeit lassen sich Donuts auch per Zufallsystem bei Missionen finden. Wenn man also immer Missionen mit einer kurzen Dauer annimmt, erhöht man somit die Chance, Donuts beim Questen zu erhalten.